Tradition verpflichtet

Seit 2002 sind die Bauingenieure Reiner S. Claus und Jochen Zehner Inhaber und Geschäftsführer des Steinwerk Köstner. Die Studienfreunde hatten sich zunächst mit einer Baufirma 2000 selbstständig gemacht und als Kunden erste Kontakte mit dem Steinwerk Köstner geknüpft. Als dann zwei Jahre später das Unternehmen zum Verkauf stand, haben sie nicht lange gezögert und das traditionsreiche Steinwerk übernommen. Den Firmennamen haben sie aber ganz bewußt nicht geändert. Mit ihm verbindet sich eine über hundertjährige Erfolgsgeschichte, die 1899 in der Mannheimer Zielstrasse mit August Köstner begann.

Ab 1934 leitete der gelernte Steinmetz das Unternehmen zusammen mit seinen Sohn, dem Kaufmann und Architekten Georg Köstner. Nach der völligen Zerstörung der Firma durch Luftminen im Dezember 1943 baute die Familie das Unternehmen nach 1945 neu auf. Mitinhaber wurde der zweite Sohn Alfred Köstner, der als Steinmetz und Bildhauer in die Fußstapfen seines Vaters trat. Bis zum Verkauf der Firma 1970 an Walter Albrecht blieb das Unternehmen in Familienbesitz. Über alle Generationen und Besitzerwechsel hinweg stand und steht der Firmenname auch heute noch für die Vereinigung von handwerklichem Können und künstlerischer Kreativität. Vom Entwurf am Schreibtisch bis zur praktischen Ausführung auf höchstem technischem und handwerklichem Niveau stehen für Jochen Zehner und Reiner S. Claus, der auch Restaurator im Handwerk ist, die Wünsche, Vorstellungen und Ansprüche des Kunden an vorderster Stelle – heute wie damals.